Einen herzlichen Gruß zwischen den Jahren



Unser Adventsmotto hat sich durch das Überraschungsgeschenk meines Sohnes Tim ergeben. Zu Nikolaus hat unser Architekt ein Hexenhaus kreiert, gemeinsam mit seiner Freundin Anne. Vom Lebkuchenteig über Zuckerguss – oh wie viel wird gebraucht bis zur liebevollen Verpackung!

Die handgestickte Decke mit Weihnachtsspielzeug begleitet mich schon seit meiner Kindheit, gearbeitet von meiner Mutter. Sie bildet mit einer roten Unterdecke den Fond. Die Ostheimer Märchenfiguren das Spielmotiv, so konnten wir immer wieder neue Spielszenen setzen. Das Märchen von Hänsel und Gretel wurde zum täglichen Erlebnis. Die Opernmusik verführte uns immer mehr zum Genuss unserer wunderschönen Heimat das Oberbergische Land. Kommen Sie uns doch mal hier besuchen!

Hier hat vor 120 Jahren Engelbert Humperdinck die Märchenoper geschrieben. Ein Workshop in der Oper Köln mit meiner Schwester gab die Möglichkeit noch tiefer einzutauchen und neben Stehgreiftheater sogar den Gesang der Knusperhexe zu erproben. Einmalig! In der Kulisse herumzustapfen, den Orchestergraben zu sehen, ein kleines Theater zu basteln und vieles mehr. Wunderbar, was Herr Rohde alles möglich macht!

Wiebke, meine Tochter, entdeckte für das zweite Adventwochenende die Möglichkeit einer Lichterwanderung im Schlosswald. Bei Vollmond folgten wir einem mit Kerzen beleuchteten Weg, mitten durch den tiefen Wald rund um Schloss Homburg. Huhh... da weiß man wie die Stimmung auf einer Lichtung ist!

Unser bisheriger Höhepunkt war Freitag der Besuch der Oper. So schön hatten wir uns die Aufführung nicht im Traum vorstellen können. Noch heute klingt in unseren Ohren die Musik. Zauberhafte Kostüme, das Bühnenbild und die Regie, die uns das Erwachsensein vergessen ließen, haben uns glücklich gemacht.

Vielleicht möchten auch Sie einmal mehr in die Zauberwelt der Nacht eintauchen. Wie wär’s mit einer Vollmondwanderung in Ligurien? Da, wo sogar noch die Schleiereulen und die Glühwürmchen zuhause sind. www.olioefiori.com

Für heute frohe Weihnachten! Auf Wunsch verrate ich Ihnen unser Familienrezept für den diesjährigen Festtagskuchen. Wir wünschen Ihnen Freude am Entdecken und Erleben.

Auf bald
Monika und Wiebke Reusch